Regionale Wirtschaftsgemeinschaften

Ein praktisches Konzept für ein zukunftsfähiges Wirtschaften, das gelebt werden will

Teilhabergemeinschaft

Aufgaben und Ziele

Die Teilhabergemeinschaft beteiligt sich ganz oder teilweise an Unternehmen in ihrer Region (max. 40 km von ihrem Stammsitz entfernt), die sich zu einer zukunftsfähigen regionalen Wirtschaftsweise verpflichten.

Ziel ist es, Unternehmen in der Region aufzubauen und zu halten, die die Bedürfnisse der Einwohner der Region decken.

Unternehmen, die sich ganz im Besitz der Gemeinschaft befinden, werden einer Geschäfts­führerin zur professionellen nachhaltigen Bewirtschaftung übergeben. Der Vertrag zur Geschäftsführung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen – Absicht ist die dauerhafte Bewirt­schaftung durch die gleiche Geschäftsführerin.

Die Teilhabergemeinschaft legt die Kriterien der Zukunftsfähigkeit fest, über die die Unter­nehmen, an denen sie sich (ganz oder teilweise) beteiligt hat, jährlich Bericht erstatten müssen. Die Kriterien können jährlich angepasst werden.

Die Teilhabergemeinschaft kann sich auch an regionalen Wohnbau- oder kommunalen Projekten beteiligen, sofern sie Zukunftsfähigkeit anstreben. Diese Projekte müssen keinen finanziellen Gewinn abwerfen, sind jedoch in gleichem Umfang wie die Unternehmen zur Berichterstattung verpflichtet.

Beteiligung an zukunftsfähigen Unternehmen
Beteiligung an zukunftsfähigen Unternehmen

< Zurück | Vorwärts >