Verrechnungskonten und Inserate

Verrechnungskonto

Es gibt private und geschäftliche Verrechnungskonten. Jede natürliche Person kann ein Privat­konto erhalten. Unternehmen sowie Teilnehmerinnen, die professionelle – steuerpflichtige – Leistungen anbieten, erhalten ein Geschäftskonto. Freiberufler können also sowohl ein privates als auch ein geschäftliches Konto führen.

Unternehmen und natürliche Personen können untereinander Waren und Dienstleistungen in Realos und/oder in Euros verrechnen. Die Mitarbeiterinnen können ihre Arbeitsleistung eben­falls in Euros und/oder Realos vergütet bekommen. Daneben können Leistungen der Nachbar­schafts­hilfe über die Privatkonten abgerechnet werden.

Das Verrechnungskonto wird in Realos geführt und startet mit dem Anfangskontostand Null. Es wird für alle Teilnehmerinnen sichtbar als privat oder geschäftlich gekennzeichnet.

Private Verrechnungskonten, für die mindestens ein Anteilsschein der Teilhabergemeinschaft