Regionale Wirtschaftsgemeinschaften

Ein praktisches Konzept für ein zukunftsfähiges Wirtschaften, das gelebt werden will

Gründe zum Mitmachen

Unternehmerinnen

Die regionale Wirtschaftsgemeinschaft bietet Unternehmerinnen die Möglichkeit,

  • ihren Betrieb auf eine zukunftsfähige Wirtschaftsweise auszurichten,
  • Investitionen zu tätigen,
  • ohne Eigenkapital ein Unternehmen zu gründen oder zu übernehmen,
  • Fremdkapital abzubauen,
  • die Unternehmensnachfolge zu regeln,
  • an einem regionalen Wirtschaftskreislauf mit zinsfreiem Geld teilzuhaben.

Private und institutionelle Investoren

  • legen ihr Geld in nachhaltig bewirtschaftete Sachwerte an,
  • erhalten Mitbestimmungsrechte im Rahmen der Mitgliederversammlung,
  • können die Wirkungen des eingesetzten Geldes genau nachvollziehen.

Selbständige

  • können ihre Leistungen in Realos kombiniert mit Euros abrechnen und
  • finden so neue Auftraggeber in der Region.

Feste wie freie Mitarbeiterinnen

  • können durch ihre Arbeitsleistung Anteile an der Wirtschaftsgemeinschaft erwerben und
  • damit ihren finanziellen Spielraum im Realo-System erweitern,
  • haben einen langfristig sichereren Arbeitsplatz.

Die Bürgerinnen

  • erhalten Einblick in die Zukunftsfähigkeit und damit die Nachhaltigkeit der Unternehmen,
  • erzielen für den Austausch von Nachbarschaftshilfe ein Einkommen in Realos,
  • profitieren vom Ausbau und der Sicherung der Grundversorgung in der Region,
  • erhalten eine Plattform für gemeinschaftliche Gründungen z.B. von Wohnbauprojekten.

Die Kommune

  • kann kommunale Projekte an eine Sozialgenossenschaft übertragen,
  • stärkt damit die Eigenverantwortung der Bürgerinnen,
  • nimmt an der zinsfreien Verrechnung von Leistungen teil,
  • fördert die regionale Wirtschaftsstruktur.

< Zurück | Vorwärts >