Regionale Wirtschaftsgemeinschaften

Ein praktisches Konzept für ein zukunftsfähiges Wirtschaften, das gelebt werden will

Allgemeine Fragen

Was ist eine Komplementärwährung?

Wozu eine Komplementärwährung?

Was habe ich davon?

Wie kann ich mitmachen?

Braucht man für die Ausgabe des Realo eine Erlaubnis?

Ich habe noch eine andere Frage ...

Was ist eine Komplementärwährung?

Eine Komplementärwährung ist ein Tauschmittel, das neben der staatlichen Währung existiert, um ein bestimmtes (meist soziales) Ziel zu verfolgen. Eine Komplementärwährung existiert neben dem Euro und soll diesen nicht ersetzen.

Mit der Komplementärwährung lassen sich sowohl professionelle wie auch nachbarschaftliche Leistungen abrechnen und es kommt ein Wirtschaftskreislauf unabhängig vom Euro in Gang. Im Konzept der Regionalen Wirtschaftsgemeinschaft heißt die Währungseinheit Realo.

Wozu eine Komplementärwährung?

  • Der nicht an den Euro gebundene Realo macht Tauschgeschäfte möglich, die sonst wegen fehlender Euros ausbleiben würden.
  • Das Geld, das in Realo bezahlt wurde, kann nur in der Region ausgegeben werden. Es fördert damit die regionale Wirtschaft, sichert regionale Arbeitsplätze und die regionale Grundversorgung.
  • Der Realo fördert Nachbarschaftshilfe und soziales Engagement der Bürger untereinander.

Was habe ich davon?

  • Sie können statt mit Euros in Realo bezahlen.
  • Sie können über das Internet Ihre Fähigkeiten und Produkte der Tauschgemeinschaft anbieten.
  • Sie erfahren, wer in Ihrer Umgebung welche Dienstleistung oder Waren anbietet.
  • Sie lernen bei den Tauschtreffen Menschen aus Ihrer Umgebung kennen.
  • Sie werden MiteigentümerIn an regionalen Unternehmen, die nachhaltig und zukunftsfähig bewirtschaftet werden.
  • Sie können mit eigenen Augen sehen, wo Ihr Geld investiert wird.
  • Sie können die produzierten Waren ganz oder teilweise in einer Tauschwährung ohne Einsatz von Euros erwerben.

Wie kann ich mitmachen?

  • Sie gründen eine regionale Wirtschaftsgemeinschaft, falls es in Ihrer Region noch keine gibt.
  • Sie melden sich bei einer Wirtschaftsgemeinschaft in Ihrer Region an, die nach diesem Konzept arbeitet. Hier finden Sie eine Liste der bestehenden Initiativen.
  • Sie lassen sich ein Tauschkonto bei Ihrer regionalen Wirtschaftsgemeinschaft einrichten.
  • Sie arbeiten aktiv mit und/oder beteiligen sich finanziell an der Wirtschaftsgemeinschaft in Ihrer Region.
  • Sie sind selbständig oder haben eine Firma, die sich aktiv beteiligen möchte.
  • Sie möchten Ihre Firma zukunftsfähig und regional ausrichten und wünschen eine Beteiligung durch die regionale Wirtschaftsgemeinschaft.

Braucht man für die Ausgabe des Realo eine Erlaubnis?

Diese Frage habe ich für das vorliegende Konzept der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienst­leistungsaufsicht) gestellt. Sie hat mir geantwortet, dass die Ausgabe von Komplementär­währungen, die wie Giralgeld geführt werden, aufsichtsfrei möglich sei, wenn der Rücktausch in Zentralbankgeld in den Ausgabebedingungen ausgeschlossen wird.

Ich habe noch eine andere Frage ...

Schreiben Sie uns Ihre Frage.   Wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Vorwärts >